«Wir sind mit der B Corp-Zertifizierung einer ökologischen Bewegung beigetreten, die uns dabei hilft, den sozial-ökologischen Erfolg noch bestimmter anzugehen.»

Farmy darf sich nun zu den stolzen Unternehmen zählen, welche mit dem B Corp-Zertifikat für ihr nachhaltiges Handeln ausgezeichnet sind. Mit einer erreichten Punktzahl von 103.6 ragt Farmy über dem Durchschnitt von B Corp-zertifizierten Unternehmen in der Schweiz.

Was ist B Corp?

Der Name der Zertifizierung setzt sich aus dem «B» wie «benefit» und «Corp» für «Corporation» zusammen. Die B Corp-Zertifizierung ist ein Zeichen dafür, dass ein Unternehmen hohe Standards für geprüfte Leistung, Rechenschaftspflicht und Transparenz erfüllt.

Als B Corp-zertifiziertes Unternehmen wurden wir strengstens auf unsere Transparenz, unsere Übernahme von Verantwortung sowie unser ökologisches Handeln überprüft. Von der Wertschöpfungskette über die verwendeten Materialien zu unseren Spenden an gemeinnützige Organisationen und den Boni für unsere Mitarbeitenden.

Was macht Farmy zu einer B Corp?

Farmy ist unter anderem aufgrund folgender Aspekte zertifiziert:

  • hohe und langfristige Nachhaltigkeitsprinzipien, darunter etwa die Förderung der regionalen und ökologischen Wertschöpfungsketten
  • Berücksichtigung und Befriedigung der Kundenbedürfnisse, etwa in Bezug auf Datenschutz sowie regelmässige Kundenumfragen
  • innovative und effektive Prozess des operativen Geschäfts, was beispielsweise zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen führt
  • unsere umfassende Transparenz was alle Produkte und Prozesse des Unternehmens angeht

Weiterhin arbeiten wir stetig an Verpackungsmaterial-Innovationen, dem Ausbau unserer Elektromobil- und Fahrrad-Flotte und an dem Wohlergehen aller Stakeholder mit denen wir zusammenarbeiten.

Woher kommt die B Corp-Zertifizierung?

B Lab, eine 2006 in den USA gegründete, unabhängige Non-Profit Organisation, steht hinter der B Corp Zertifizierung. Die Organisation formuliert diese als einen Weg, wobei die Kraft der Wirtschaft genutzt werden muss, um diese historisch erstmalig so starke sozial-ökologische Bewegung in die Realität umzusetzen. Denn dies ist B Labs Vision: Eine Welt, in der die Wirtschaft den Schutz der Umwelt sowie das Wohlbefinden der wirtschaftenden Menschen im Kerngeschäft formuliert und managt.

B Lab wird uns auf dem Weg zur kontinuierlichen Optimierung aller Prozesse, die sich um ökologische und soziale Nachhaltigkeit drehen, begleiten. Denn: eine Re-Zertifizierung findet alle drei Jahre statt. Auf dem Weg zur nächsten Zertifizierungs-Runde sind wir ambitioniert, alle Ziele voranzubringen, die wir uns bereits während des Zertifizierungsprozesses gesetzt haben.

Governance

Die Mission eines Unternehmens sowie seine Ethik, Rechenschaftspflicht, Transparenz und die Art und Weise, wie es seine Vision und Werte in seine Satzung aufnimmt.

Governance schliesst beispielsweise den Zugang der Mitarbeitenden zu Finanzinformationen, die Vielfalt der Leitungsgremien sowie die Möglichkeiten der Kunden, Feedback zu geben, mit ein.

Mitarbeitende

Die Anstrengungen eines Unternehmens bezüglich des Wohlergehens ihrer Mitarbeitenden.

So werden die Mitarbeitenden-Kompensation, deren Vorteile, Training und Möglichkeiten, Anteile am Unternehmen zu erwerben, genauso wie die Arbeitskommunikation, die Job-Flexibilität, Arbeitnehmer-Gesundheit, Sicherheitspraktiken sowie allgemeine Arbeitskonditionen bewertet.

Gemeinschaft

Inwiefern ein Unternehmen zum ökonomischen und sozialen Wohlstand der Gemeinschaft beiträgt, in die es eingebunden ist.

Dies betrifft Initiativen und Strategien als auch Produzentenrelationen, soziales Engagement sowie die Bildung starker, diverser Gemeinschaften.

Umwelt

Wie ein Unternehmen hin zu einem nachhaltigeren und regenerativeren Planeten beiträgt, indem es seinen Fussabdruck verringert.

Der Einfluss von Unternehmenseinrichtungen, Materialien, Emissionen, Ressourcen und Energie-Nutzung – einschliesslich Transport, Absatzkanälen und ökologischem Einfluss der Wertschöpfungskette – wird hier in Bezug auf Luft, Klima, Wasser, Land und Biodiversität untersucht.

Kund*innen

Produkte oder Dienstleistungen des Unternehmens, welche das öffentliche Wohl positiv beeinflussen – beispielsweise in Form eines höheren Lebenswerts.

Hier kann auch das Engagement in ethisches Marketing, Datenschutz und -sicherheit sowie Feedback-Mechanismen gemeint sein.