Forellenfilet mit Salzkartoffeln und Spinat


Das Gericht

Heute kommt ein frischer Fisch auf den Tisch. Und zwar einer der besonders zarten Sorte. Mit den Zubereitungstipps von Bernhard Zahner, Salzkartoffeln und frischem Spinat wird die Forelle aus hiesigen Gewässern zum Liebling der ganzen Familie.

Mengenangaben für 2 Portionen

Womit Sie kochen

500g Salzkartoffeln
400g Spinat
2 Forellenfilets
1 Bund krauser Peterli
1 Zwiebel
1 Zitrone

Was Sie noch brauchen

50g Mehl
Salz
Pfeffer
Fischgewürz
Butter


 

Forellenfilet mit Salzkartoffeln und Spinat

Zutaten:

  • Forellenfilet, ca. 130g (2 Filets)
  • Peterli kraus, ca. 30g (1 Bund)
  • Zwiebeln (500 g)
  • Frühkartoffeln Rollerli (Brätler), gewaschen (0.5 kg)
  • Bio Zitronen gelb (nicht verfügbar)
  • Bio Blatt-Spinat (nicht verfügbar)

Details

Dauer:

40 Minuten

Schwierigkeitsgrad:

Leicht

Nährwerte pro Person:

768 kcal. (39 g P / 161 g K / 3 g F)

Allergene:

Sellerie

Kochen Sie dieses Rezept in 6 einfachen Schritten

1

1. Kartoffeln vorbereiten

Kartoffeln schälen und waschen. In kochendem, leicht gesalzenen Wasser kochen bis sie gar sind.

2

2. Gemüse vorbereiten

Stiele der Spinatblätter entfernen und Spinat waschen. Zwiebel hacken.

3

3. Gemüse andünsten

Zwiebel in Butter geben und kurz anbraten. Spinat beigeben und bei geschlossenem Deckel dünsten. Ca. 5 Minuten.

4

4. Fisch würzen

Forellenfilets waschen und mit Haushaltspapier trocken tupfen. Mit Fischgewürz, Salz und Pfeffer würzen. Fischfilets mit Mehl bestäuben.

5

5. Fisch präparieren

Butter in Pfanne erhitzen und Fischfilet auf der Haut-Seite bei mittlerer Hitze anbraten. Nach ca. 3 Minuten wenden.

6

6. Servieren

Salzkartoffeln, Spinat und Forellenfilet auf einem Teller drapieren, mit Zitrone beträufeln und servieren.


Zutaten für dieses Rezept


Kundenmeinungen (0)