Farmy MagazinWillkommen in der Welt von Farmy

Kohlgemüse bei #farmyfresh

8 Dinge, die du
über Kohl wissen musst

Kohl wird geliebt und gehasst. Wir finden, es ist höchste Zeit dem urchigen Wintergemüse eine neue Chance zu geben und haben 8 spannende Fakten zusammengetragen.

  1. Kohl ist die zweitmeist angebaute Gemüsesorte weltweit - nach der Tomate. Bei uns in der Schweiz ist im Winter Erntezeit. Saisonales Gemüse für saisonale Vitamine!
  2. Haben wir was von Vitaminen gehört? Kohl ist quasi eine Vitaminbombe: A, B, C und D. Damit macht dieses Wintergemüse sogar Früchten Konkurrenz. Deine tägliche Vitamin C Dosis ist bereits mit 250g weissen Kohl gedeckt. Mehr von diesem abwehrstärkenden Vitamin enthält Broccoli und Rosenkohl. Romanesco schlägt seinen Bruder Blumenkohl.
  3. Weiter enthalten alle Kohlarten wichtige Mineralstoffe, wie Calcium, Magnesium und Kalium.
  4. Kohl ist nicht nur wegen dem hohen Vitamingehalt äusserst beliebt und auf neuem Trendkurs. Er kann in der modernen Küche höchst vielseitig eingesetzt werden: schon mal eine Pizza mit Blumenkohl-Boden ausprobiert? Oder aus dem Federkohl leckere Chips gebacken oder ein Pesto gezaubert? Wie wäre es mit einer Lasagne aus Wirz- statt Pasta-Blättern?
  5. Viele mögen keinen Kohl: zu starker Geruch, zu schwer verdaulich. Solche Vorurteile sind längst überholt. Die kleinen Flower Sprouts sind aufgrund ihrer Züchtung eher süsslich und mild. Chinakohl hat im Gegensatz zu hiesigen Kohl-Arten viel weniger Kohl-Geruch und bläht aufgrund erhaltener Senföle nicht.
  6. Um Kohl leicht verdaulich geniessen zu können, empfiehlt es sich, ihn beim Kochen leicht mit Anis, Fenchel-, Kümmel- oder Koriandersamen zu würzen.
  7. Durchs Kochen gehen oft viele Vitamine verloren. Gut, kann man viele Kohlarten auch roh essen. Aus rotem und weissem Chabis lässt sich leckeren Salat zubereiten, ebenso aus Chinakohl, Wirz und Federkohl. Blumenkohl lässt sich wunderbar roh zum Apéro dippen.
  8. Es gibt auch einige gute Redearten zur ganzen Kohl-Thematik. Wie wäre es mit "Kohldampf" haben? Weil Kohl seit dem Altertum zum Grundnahrungsstock gehört, wurde es vor allem früher oft aufgetischt. Den Ganoven und Vagabunden des Mittelalters ist obiger Ausdruck zu verdanken, denn sowohl Kohl als auch Dampf meint Hunger. Mit Dampf kann Kohl auch wunderbar zubereitet werden.

Alles nur Chabis





Kommentar