Farmy MagazinWillkommen in der Welt von Farmy

Beeren über Beeren

Manche sind rot, manche rosa, pink, bordeaux oder violett und schmecken so süss, dass sie sich sogar pur als Dessert eignen. Gewusst wie, lassen sie sich auch in salzigen Speisen einsetzen. Na, wissen Sie wovon wir sprechen? Von Beeren, natürlich! Diese schenkt uns die Natur zur Zeit nämlich reichlich.


Power vom Bauer

Der Sommer bietet eine breite Auswahl an Früchten. Besonders vielfältig ist das Sortiment der Beeren - ob Himbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Erdbeeren oder Chriesi, die Auswahl an Schweizer Beeren ist einfach riesig.

Bei Beeren lohnt es sich besonders regional und saisonal einzukaufen. Die unreifen Beeren aus dem Ausland schmecken meist wässrig und sind weder süss noch erfrischend. Auf langen Transportwegen gehen Vitamine verloren und die sonst so gesunden Beeren verlieren Ihre Super-Kräfte. Das wissen auch die beiden Beeren-Brüder Martin und Beat Jucker. Auf ihrem Hof wachsen dunkle Blaubeeren und aromatische Erdbeeren. Nebst viel Sonne und ausreichend Wasser überhäufen die beiden ihre Beeren mit lieben Worten. „Das hilft beim Wachsen“, sagt die Wissenschaft - „Ist so“, sagt der Selbstversucher. Ähnlich tickt Armel Perrion. Seine Chriesi wachsen unter freien Himmel und brauchen neben Sonnenschein und Wasser nur Luft und Liebe. So können sie in aller Ruhe genau so gross werden, wie es die Natur vorgesehen hat.

Süsse Vitaminspender

Geschmacklich geben Beeren einiges her. Wussten Sie, dass die süssen Früchtchen Sie auch mit jeder Menge Vitamine versorgen? Ausserdem werden ihnen heilende Kräfte zugesprochen. Je dunkler desto besser. Ob’s stimmt, ist uns eigentlich egal: Schmecken tun sie auf jeden Fall – Und das ohne viele Kalorien und Kohlenhydrate. Deshalb eignen sich die Beeren für Low-Carb Diäten, Diabetiker und figurbewusste Feinschmecker.

Kreativität in der Küche

Da die Küche von Tag zu Tag kreativer und vielfältiger wird, können Beeren in jeder Variation und zu jeder Tageszeit genossen werden. Zum Zvieri als Himbeer-Erdbeer-Smoothie oder zu Müesli und Joghurt. Auch am ausgiebigen Sonntagsbrunch sind Beeren gern gesehene Gäste. Die Farmy-Familie serviert sie gerne zu Elfe Grunwalds Pancakes.

Ist Ihnen das zu langweilig? Dann wagen Sie etwas und probieren Sie die süssen Erdbeeren in einer herzhaften Hauptspeise mit feiner Pasta und Lachs. Das Rezept stammt aus dem privaten Kochbuch von Martin Jucker, dem Beeren-König schlechthin. Ob das schmeckt? Natürlich. Martin und Oli beweisen das vor laufender Kamera. Bleiben Sie lieber bei der Süssspeise? Kein Problem. Alle Zutaten für Erdbeeren im Glas kriegen Sie zum Beispiel mit einem Klick in die gute Stube.

Sooo viele Möglichkeiten, da ist der Sommer fast zu kurz um alles auszuprobieren. Aber keine Sorge, in einem Jahr kommt der Nächste ;)



Kommentar