Farmy MagazinWillkommen in der Welt von Farmy

Behind the scenes

Auf dem Hof der Familie Blum in der «Frohen Aussicht» in Samstagern ist es ruhig und idyllisch. Neben gackernden Hühnern und dem Rumoren der Mostpresse hört man Vogelgezwitscher. Ab und zu den Motor eines Traktors oder das auf und zu der grossen Scheunentüre. Sonst ist es still. Normalerweise.

«Und Action!»

«Szene 1, Klappe die 1. Kamera?»
«Läuft.»

«Ton?»
«Läuft.»

«Und los!»

Wer gestern an der «Frohen Aussicht» in Samstagern vorbeispazierte, staunte nicht schlecht. Auf dem sonst so idyllischen Hof ging’s zu wie in Hollywood. Der Hühnerstall glich einem Filmset, komplett mit Tontechniker, Kamerafrau und einem waschechten Regisseur. Die Schauspieler? Rund 400 gefiederte Ladies – Die Hühner von Daniela und Martin Blum.

Fieses Federvieh

Obwohl nur ein TV-Spot und kein Action-Streifen hätte gefilmt werden sollen, gab es einen blutigen Zwischenfall. Farmy-Botschafter Oli wurde gleich zweimal Opfer einer Mini-Hühnerattacke. Dass Hühner scharfe krallen haben, weiss er jetzt. Aber keine Sorge, Ihm geht es gut. Sogar so gut, dass es doch noch für ein Foto mit seinem Lieblingshuhn Frieda gereicht hat.

«It’s a wrap!»

Nach fast 8 Drehstunden war der ganze Zauber dann vorbei. Der Regisseur war zufrieden, schliesslich haben die Schauspielerinnen Anna, Lisa und Frieda Ihr Talent unter Beweis gestellt. Grosse Gagen haben die drei allerdings nicht erhalten. Einen Haufen Geld hätte Sie sowieso nicht interessiert – die Stars des Tages waren nämlich Hühner.

Den fertigen Spot gibt’s übrigens bald im TV und natürlich auf unserer Facebook-Page und auf YouTube zu sehen. Wir halten Euch auf dem laufenden!


Impressionen vom Set:







Kommentar