Farmy MagazinWillkommen in der Welt von Farmy

Ein Herz für Hagelkürbis

Was ist ein Hagelkürbis? Am 1. August hat ein kurzer aber heftiger Hagelschauer ein kleines Kürbis-Massaker auf den Feldern hinterlassen. Insgesamt 10 Hektaren Kürbis sind betroffen. Das entspricht ungefähr 14 Fussballfeldern.

Warum Hagelkūrbis?

Für die Umwelt! Unterstütze die Bauern und setze auf Hagelkürbis, damit die Hege und Pflege auf dem Feld das ganze Jahr durch nicht für die Katz war.

Für den Kürbis! Anstatt dass er einfach weggeworfen wird oder auf dem Feld verfault, gefällt es dem Hagelkürbis viel besser, in deiner Küche verarbeitet zu werden. Er schmeckt innen nämlich genau so gut, wie ein "normaler" Kürbis.

Für dich! Zeige, dass du dich für feines Gemüse interessierst und nicht nur für schönes. #erwachseneinkaufen

Welcher Hagelkürbis darf zu dir nach Hause?

Viele Kürbisse weisen kleine Verletzungen an der Schale auf. Weil es bei uns nicht um die äusseren Werte geht, sondern um die inneren, möchten wir auch diesen Kürbissen ein neues Zuhause geben.


Oranger Knirps aka Hokkaido Hans

Auch mit ein paar Dellen auf meiner schönen orangenen Haut, eigne ich mich perfekt für deine nächste Kürbis-Suppe. Meine Schale ist sogar essbar! Okay, ich geb’s zu, die Dellen müssen kurz mit dem Messer entfernt werden, dann steht der Suppe nichts mehr im Weg!

Butternuss Berta

Wow, insgesamt 4 Hektare meiner Gspänli sind vom Hagel zerstört worden. Wusstest du, dass ich bis zu 14 Monaten aufbewahrt werden kann? Der obere Teil ist ohne Kerne – wie wäre es mit Kürbis-Burger?

Kabocha Köbi

Hallo! Auch mich hat’s ein bisschen getroffen. Ich schmecke ein bisschen nach Süsskartoffeln und Marroni und habe ein feines nussiges Aroma. Ich eigne mich deshalb ideal um Süsses herzustellen, wie zum Beispiel einen feinen Kürbis-Kuchen!





Über den Autor

"Ich kümmere mich hier bei Farmy um die PR und Content. Und alle Rüebli, die übrig bleiben. Die schmecken auch sehr fein auf Pizza, meinem All-Time-Favourite-Lieblingsessen. Weitere kulinarische Vorlieben: Chili-Sauce, rohe Randen, Olivenbrot von John Baker, Sorbetto Glacé, Mono Delivery und Hibiskusblüten-Sirup mit Blöterli-Wasser. Am liebsten koche ich Pasta - ohne Ei - in allen Farben und Formen. Bei allen Koch-Experimenten versuche ich regional und saisonal einzukaufen!"


Kommentar