Farmy MagazinWillkommen in der Welt von Farmy

Kurioses aus der Schweizer Küche

Momentan teilen sich ca. 8 Millionen Menschen die rund 41'000 Quadratkilometer grosse Schweiz. Dass sich auf diesem kleinen Raum Kultur, Sprache und Vorlieben so massiv voneinander unterscheiden, ist ebenso erstaunlich wie beeindruckend. Was die Schweizer allerdings miteinander verbindet, ist die Reiselust.

Kulinarische Reisen

Wir Schweizer sind ein Volk voller Abenteurer. Regelmässig reisen wir an ferne Orte wie Indien oder Hawaii - und das ganz ohne Flugzeug. Glauben Sie nicht? Ein Blick in ein traditionelles Schweizer Kochbuch dient als Beweis. Naja, zumindest aus kulinarischer Sicht.

Riz Casimir

Mit Riz Casimir zum Beispiel teleportieren sich Schweizer nach Indien. Obwohl man dort vergeblich nach dem süss-salzigen Gericht sucht, ist das Riz Casimir für viele Schweizer der Inbegriff indischen Essens. Das Gericht besteht traditioneller Weise aus weissem Reis, einer Curry-Rahmsauce mit Dosenfrüchten und geschnetzeltem Kalbfleisch. Angerichtet wird das Ganze mit gerösteten Mandelsplitter. Unser Tipp für eine etwas modernere Version: Ersetzen Sie die Dosenfrüchte durch frische Äpfel und Bananen und geben Sie der Sauce einen Esslöffel Aprikosenkonfitüre bei.

Toast Hawaii

Auf der anderen Seite der Welt liegt Hawaii. Die ferne Insel zu besuchen ist auch für Kochbanausen ein Leichtes. Ein Stück Brot mit Schinken und einer Scheibe Ananas belegen und mit Käse überbacken. Voilà, der Toast Hawaii ist fertig. Unser Tipp: Ersetzen Sie den Schinken mit Speck und die Ananas mit einer halbierten, geschälten Birne.

Heimweh

Wenn das Heimweh zu stark wird, kocht der Schweizer Älpler Makkaroni. Echte Alphöis kochen das Gericht mit Makkaroni und Kartoffeln, Rahm, Käse, Speck und Zwiebeln und servieren das Ganze mit Apfelmus.

Selbstverständlich wirken auch Fondue, Racelette oder ein Klassiker wie Wurst-Käse-Salat dem kulinarischen Heimweh entgegen. Welche exotisch angehauchten Gerichte landen bei Ihnen häufig auf dem Esstisch?


Zutaten für Riz Casimir:



Zutaten für Toast Hawaii:



Zutaten für Älpler Makkaroni:


Zutaten für die Schweizer Klassiker:



Kommentar