Glutenfreie Produkte

Glutenunverträglichkeit ist keine Seltenheit mehr. Im Laufe der Jahre haben immer mehr Menschen eine Unverträglichkeit entwickelt und stehen im Alltag oft vor der Frage: Was kann ich essen?


Glutenfreie Produkte

Glutenfreie Produkte bei Farmy

Glutenunverträglichkeit ist keine Seltenheit mehr. Im Laufe der Jahre haben immer mehr Menschen eine Unverträglichkeit entwickelt und stehen im Alltag oft vor der Frage: Was kann ich essen?

Die Ernährung mit Verzicht auf Gluten gestaltet sich häufig schwerer als gedacht. Viele Produkte enthalten zumindest Spuren von Gluten. Im Online-Shop von Farmy haben wir daher die Option eingebaut nach glutenfreien Produkten zu filtern.

Auch wenn Zöliakie die Ernährung ein Stück weit einschränkt, so bietet die Unverträglichkeit doch auch die Möglichkeit, sich deutlich gesünder zu ernähren und neue Kombinationen oder gänzlich neue Lebensmittel zu probieren. Damit hat die Unverträglichkeit durchaus auch einen gewissen Vorteil.



Glutenfreie Produkte FAQs

Was sind glutenfreie Produkte?

Um verstehen zu können, woher die Unverträglichkeit kommt und wie Zöliakie entstehen kann ist es wichtig zu wissen, was glutenfrei bedeutet. Viele Produkte sind heute mit dem Zusatz "glutenfrei" versehen. Bei Gluten handelt es sich um ein sogenanntes Kleber-Eiweiss, das in verschiedenen Getreidearten vorhanden ist. Es gibt jedoch auch glutenfreies Getreide. Gluten sorgt dafür, dass der Teig von Lebensmitteln eine lockere und weiche Struktur bekommt und so besonders fluffig wird. Daher wird auch bei der Herstellung anderer Produkte als Backwaren gerne zu Gluten gegriffen. Unter anderem befindet es sich als Bindemittel in Nudeln und Schokolade, teilweise sogar in Wurst. Glutenfreie Produkte dürfen keine Spuren von Gluten aufweisen und kommen ganz ohne das Kleber-Eiweiss aus. Bei einer glutenfreien Diät ist es wichtig, wirklich komplett auf das Eiweiss zu verzichten.

Wie werden glutenfreie Produkte hergestellt?

Da es sich bei Gluten um ein natürliche Quell- und Bindemittel handelt, das für die Konsistenz der Produkte nicht unerheblich ist, muss sich für die Herstellung von glutenfreien Produkten natürlich eine Alternative überlegt werden. Die Alternative sollte so natürlich wie möglich sein. Daher werden in der Regel die Quellmittel aufgearbeitet und gewaschen. Der Hauptrohstoff für die Herstellung bestimmter Lebensmittel ist Weizenmehl. Der Waschprozess wird separat von der Herstellung anderer Lebensmittel vorgenommen. Gluten setzt sich aus den Proteinen Prolamin und Glutenin zusammen. Beide Proteine können Zöliakie auslösen, Prolamin mehr als Glutenin. Gluten ist wasserunlöslich, so wird beispielsweise bei der Produktion ein Wasser-Gemisch hergestellt, in dem Gluten und sekundäre Stärke voneinander getrennt werden. Der Prozess des Waschens basiert also tatsächlich auf der Bearbeitung der Produkte mit Wasser.

Welche Vorteile haben glutenfreie Produkte?

Vor allem Menschen, die an Zöliakie leiden, profitieren natürlich von dem wachsenden Angebot für glutenfreie Produkte. Aber auch für gesunde Menschen kann es durchaus einige Vorteile haben, auf Gluten zumindest teilweise zu verzichten. An Zöliakie leidende Menschen reagieren stark auf Gluten. Die häufigste Reaktion sind Entzündungen an der Schleimhaut des Dünndarms. Der Körper kann die Nährstoffe nicht mehr in dem Masse aufnehmen, wie er sie braucht. Häufig sind Produkte mit Gluten zudem mit ungesunden Zusätzen versehen. Menschen, die sich glutenfrei ernähren, stellen daher schnell fest, dass sie sich insgesamt gesünder fühlen und es leichter haben, abzunehmen. Der Grund hierfür ist, dass die meisten glutenfreien Produkte ohne Weizen auskommen und der Mensch generell bewusster isst, wenn er unter einer Glutenunverträglichkeit leidet. Es kann sich also durchaus lohnen, auf die Kennzeichnung "gluten frei" (also glutenfreie Produkte) auf den Lebensmitteln zu achten.

Wie erkenne ich glutenfreie Produkte?

Es gibt einige glutenfreie Produkte im Handel, die von Natur aus frei von Gluten sind. Dazu gehören beispielsweise alle Milchprodukte, Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte und auch Nüsse sowie Produke aus Hirse, Mais und Buchweizen. Zudem gibt es in der Schweiz seit 1999 eine Kennzeichnungspflicht von Lebensmitteln, in denen Allergene enthalten sind. Dazu gehört auch Gluten. Diese Kennzeichnung erfolgt dann, wenn das Allergen in einer Menge von 1g auf 1kg kommt. Bei glutenhaltigem Getreide muss dann gekennzeichnet werden, wenn mehr als 10mg Gliadin auf 100g Trockenmasse kommen. Daher werden viele Lebensmittel heute mit dem Zusatz "glutenfrei" versehen. Wer sich unsicher ist, der kann auch einen Blick auf die Zutatenliste werfen. Einige Hersteller versehen ihre Produkte auch mit dem Beisatz "Kann Spuren von Gluten enthalten". In diesem Fall sind die verwendeten Inhaltsstoffe eigentlich frei von Gluten, die Lebensmittel werden aber nicht getrennt von glutenhaltigen Produkten hergestellt.

Wo kann man glutenfreie Produkte kaufen?

Glutenfreie Produkte suchen - das beherrscht häufig den Einkauf von Menschen, die an Zöliakie leiden. Da vor allem frische Produkte frei von Gluten sind, werden Sie natürlich auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen fündig. Doch nicht überall ist ein Wochenmarkt oder ein Hofladen und nicht immer haben Sie Zeit oder Gelegenheit, diese aufzusuchen. Wenn Sie gerne sichergehen möchten, dass Sie wirklich glutenfreie Produkte aus einer sehr guten Herstellung und auf Basis von biologischen Lebensmitteln erhalten, dann sind Sie im Online-Hofladen von Farmy genau richtig. Hier können Sie eine Auswahl an hochwertigen Produkten kaufen, die aus regionaler Herstellung stammen und frei von Gluten sind. Farmy ist Ihr Hofladen im Internet. Legen Sie generell Wert darauf, hochwertige Lebensmittel zu kaufen, die regional hergestellt werden und gesund sind, dann sind unsere glutenfreien Produkte eine optimale Wahl.


Kommentar