Farmy MagazinWillkommen in der Welt von Farmy
Farmy am Wienachtsdorf

Weihnachtsmarkt mit Dorfcharakter

Der Zürcher Sechseläutenplatz erscheint seit dem 19. November 2015 wie verwandelt. Schmucke Häuschen in verschiedenen Farben stehen dicht aneinander und machen den Platz zum wahrscheinlich kleinsten Dorf der Welt. Das Dorf nennt sich "Wienachtsdorf" und ist bis zu Weihnachten das neue Zuhause von Farmy.ch.

Über 100 Hütten stehen auf dem neuen Sechseläutenplatz. Eng aneinander bilden sie kleine Gassen, wie etwa die Igeli-Halde oder den Häsli-Weg. An den Dächern hängen Lichterketten, Christbaumkugeln und Tannengirlanden. Im Hintergrund laufen Weihnachtslieder, ganz leise, so dass der Besucher subtil in Weihnachtsstimmung versetzt wird. In der Dorfmitte türmt ein gigantischer Weihnachtsbaum über die Dächer, stilvoll geschmückt und beleuchtet. Die Stimmung im Weihnachtsdorf ist ausgelassen und - fast schon selbstverständlich - weihnachtlich.

Farmy.ch ist gleich zweimal im Dorf anzutreffen. Den Weg weist das grosse Farmy-Huhn, welches das gesellige Dorfleben überschaut. Der Hofladen ist die erste Anlaufstelle für einzigartige Geschenke. Authentische Tipps und Beratung sind hier natürlich inklusive.

Auf der anderen Seite des Farmy-Huhns, steht die Gourmet-Hütte. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt’s frisch gebackenen Buure-Flade, eine raffinierte Mischung aus Flammkuchen und Pizza, selbstverständlich mit Schweizer Zutaten direkt vom Bauernhof.

Das Montags-Markt Team haben die Aussteller sorgfältig ausgewählt. Das Resultat kann sich durchaus sehen lassen. Das "Wienachtsdorf" hat kurzerhand die Herzen der Besucher erobert und ist zum beliebtesten Zürcher-Treffpunkt geworden.





Viele Produkte die am "Wienachtsdorf" verkauft werden sind auch online erhältlich:




Kommentar