Erdbeeren von Farmy

Erdbeeren - Die Könige der Beeren

Countdown bis zur Schweizer Erdbeersaison

Kaum einer, dem beim Gedanken an einen Biss in die saftig-rote Erdbeere nicht das Wasser im Mund zusammenläuft! Das feuerrote Früchtchen gehört bei den Beeren zu den beliebtesten Sorten bei Grossund Klein. Das leckere Erdbeer-Wissen von Farmy gibt es hier auf einen Blick: Von der Erdbeerkunde über gesundheitlich positive Aspekte der Staudenfrucht geht es bis zum schmackhaften Erdbeergericht. Eine kleine Erdbeerologie für Geniesser.



Erdbeeren online kaufen


Unsere Top-Seller in der Kategorie "Erdbeeren"


Erdbeerfelder

Herr und Frau Schweizer müssen sich noch ein wenig auf echte Schweizer Erdbeeren gedulden. Während in anderen Supermärkten ausländische Erdbeeren angeboten werden, warten wir in der Schweiz allerdings lieber noch auf die von den lokalen Erdbeerbauern, wie bspw. von der Jucker Farm. Das Warten lohnt sich, den ein Aroma wie bei den Schweizer Erdbeeren, bekommt man sonst nirgens!

Erdbeerfelder von der Jucker Farm
Vorbereitung auf der Jucker Farm
Vorbereitung auf der Jucker Farm
Erdbeerfelder von der Jucker Farm

Erdbeerenstrauch auf dem Balkon

Wissenswertes über Erdbeeren

Rose und Nuss statt Erdbeere!

Mit dem ersten Vorurteil rund um die unverwechselbaren Früchte soll gleich zu Anfang aufgeräumt werden. Denn die Erdbeere ist streng genommen gar keine Beere. Botanisch gesehen gehört sie zur Kategorie der Sammelnüsse. Die Nüsschen sind die winzig kleinen grünlichen Körnchen, mit denen die Früchte an ihrer roten Hülle durchzogen sind. Doch damit nicht genug. Das Früchtchen gehört zudem zur Familien der Rosengewächse (Rosaceae) und wandert schon seit der Steinzeit von der Hand in den Mund. Die Pflanzen bilden eine Grossfamilie: Erdbeeren gibt es in mehr als 20 Sorten.

Am besten pflanzen Erdbeerliebhaber die rosettenförmige Grünpflanze an Standorten an, die viel Sonne abbekommen und vor allzu viel Wind geschützt sind. Dann reifen die einzelnen Sorten zu besonders aromatischen Früchtchen heran. Doch auch wenn die Pflanzen die Sonne lieben: Erst ein kleiner Kälteschock bringt die Erdbeerwonne so richtig ins Rollen. Los geht es mit den charakteristischen weissen Blüten, danach breiten sich die Pflanzen rasch zum grünen Teppich aus, wenn ihnen nicht Einhalt geboten wird.

Zwischen Ende Juli und September werden die einzelnen Sorten am besten angepflanzt. Mit Kompost (am besten einer ordentlichen Ladung Kuhmist) und viel Wasser über den Winter wachsen die Fruchtsorten, die es ab Frühsommer zu ernten gibt. Zu den besten Tipps rund um Pflanzung und Pflege gehört Stroh: Wenn es den Früchtchen unterlegt wird, werden sie weniger verschmutzt und behalten ihre überaus appetitliche Optik. Gedüngt wird übrigens immer im Anschluss an die Erntezeit. Denn dann heisst es Kräftesammeln für die neue Saison!

Beim Kaufen von Erdbeeren lässt man sich nicht nur von der Optik, sondern auch einem aromatischen Duft leiten. Wer die Erdbeer-Pracht nicht sofort nascht, verarbeitet die süssen Roten gut zu Konfitüre oder Kompott. Auch Einfrieren für den Naschgenuss im Winter ist natürlich eine köstliche Option.


Von wo kommen eigentlich die Farmy Erdbeeren?


Vitamine im Erdbeer-Kleid

Wer genussvolles Naschen mit gesunder Ernährung verbinden will, ist bei der Erdbeere genau an der richtigen Adresse. Sie kaufen mit einem Körbchen dieser Früchte gleich einen Cocktail an Vitaminen und Mineralstoffen. Dazu gehört insbesondere die Folsäure, die in der Schwangerschaft ein extra Pluspunkt in Sachen gesunde Ernährung für den neuen Erdenbürger ist. Der Gehalt an Vitamin ist höher als ihn die Zitronen zu bieten haben. Zudem stecken in dem süssen Früchtchen auch Kalium, Calzium und Eisen. Kalium ist ein Motor für die gesunde Herztätigkeit, Calzium stärkt den Knochenstoffwechsel und Eisen ist essentiell für die Blutbildung. Wundert es bei soviel fitmachendem Inhalt, dass die Erdbeere bei Tipps rund um die gesunde Ernährung besonders gut im Rennen liegt? Übrigens ist die Erdbeere auch ein echter Profi in Sachen Kalorien: Knapp über 30 Kilokalorien auf 100 Gramm Früchte machen Erdbeeren zu Schlankheitsexperten, die bei Tipps in Sachen Abnehmen ebenfalls gut passen.

Die besten Tipps für Erdbeer-Liebhaber

Die süssen Früchte kaufen und nicht gleich vernaschen? Kein Problem! Die Früchte der markanten Pflanzen können auf unterschiedliche Weise verarbeitet werden. Ein Klassiker ist hier der Einzug der Früchte in Erdbeer-Kuchen oder -Torten. Wer das Früchtchen auch in den Wintermonaten an der Kaffeetafel oder beim Frühstück nicht missen möchte, macht Marmelade aus den Vitaminbomben. Zudem haben die eingeweckten Früchte auch an Silvester in der Erdbeer-Bowle viele Fans. Wer möchte, packt die roten Leckerlis einfach in den Quark und hat somit auch für Kinder eine gesunde Nachspeise oder Zwischenmahlzeit. Welche der Sorten am Markt dabei ins Töpfchen kommt, spielt keine Rolle: Süss sind sie alle, wenn sie in reifem Zustand geerntet wurden. Gut schmecken Erdbeeren im Übrigen auch in Kombination Mahlzeiten zum Mittagessen oder Abendessen. So geben die Früchte auch einem Salat einen raffinierten Touch und sind daher auch unter den Tipps für köstliche Rohkost über Geheimtipp-Status längst hinaus. Ein Rezept für alle, die Erdbeeren auch für Hauptgerichte kaufenmöchten, ist im folgenden Abschnitt zu finden!

Erdbeerkuchen mit Sahne

Mediterrane Pasta mit Erdbeeren

Hinweis: Das folgende Rezept ist auch für Vegetarier gut geeignet, wenn beim Feta-Kaufen auf ein Produkt geachtet wird, das mit mikrobiellem statt tierischem Lab hergestellt wurde.

  • 500 g Penne
  • 400 g Feta
  • 1-2 Avocados
  • 400 g Erdbeeren
  • Minzeblätter
  • eine Handvoll Pinienkerne
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Die Nudeln werden nach Packungsanweisung (gerne al dente) gekocht. Die Früchte, die Avocado und der Feta werden in mundgerechte Würfel, die Minze in kleine Streifen geschnitten. Etwa zwei Drittel der Feta-Avocado-Mischung werden über die heisse Pasta gegeben. Anschliessend wird serviert: Dabei werden der restliche Feta mit dem Rest von Avocado und Feta, mit gerösteten Pinienkernen und der Minze garniert.


Guten Appetit!

Übrigens: Bei Farmy finden Erdbeer-Geniesser noch mehr Tipps für Zubereitungsmöglichkeiten der leckeren Früchtchen!

Frische gesunde Erdbeeren

Kurioses rund um die Erdbeere

Do you speak Erdbeere?

Das leckere Früchtchen ist in allen Ländern dieser Erde bekannt und beliebt. Die Pflanzen gedeihen fast auf der ganzen Welt oder werden dorthin als süsse Fracht exportiert. Hier einige Übersetzungen, damit Erdbeerfreunde ihre Lieblingsfrüchte auch überall kaufen können:

  • Italien: fragola
  • England / Amerika: strawberry (bekannt auch durch die süffige Strawberry Margarita!)
  • Spanisch: fresa
  • Schwedisch: jordgubbe

Göttliche Früchtchen

Auch die Götter haben den Sagen und Mythen nach gewusst, dass Erdbeeren gut sind. Aufgrund ihres Kussmund-Aussehens werden die Früchtchen mit den vielen Sorten gerne der Göttin der Liebe, Venus, zugeschrieben. Auch in die Lyrik und später das Liedgut haben die markante Erdbeer-Form und -Farbe Einzug gehalten. Die Gedichtzeile "Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund" floss bereits im Jahr 1930 aus der Feder von Paul Zech.

Die Schweiz als Erdbeerland

Natürlich wachsen Erdbeer-Pflanzen in vielen Ländern der Erde. Aber die Genussfrüchte, die besten Erdbeeren, kommen direkt aus der Schweiz. Hier gedeihen sie an sonnigsten Standorten und werden liebevoll gehegt und gepflegt. Mit viel Liebe werden die Früchtchen geerntet und wandern in kleine Körbchen, die über Farmy nach Hause gebracht werden.


Bildcredits
Erdbeerenstrauch Bild via flickr von user Tauralbus unter CC2.0 Generic
Erdbeer-Mango-Torte Bild via flickr von user Butaris unter CC2.0 Generic

Produktwissen von A-Z